Der Sommer steht vor der Tür und das Fußball-Fieber greift wieder um sich. Da macht es richtig Spaß, es den Profis gleichzutun und selbst draußen zu bolzen und zu kicken! Und mit den fair gehandelten Fußbällen der GEPA, hier im Weltladen Bonn erhältlich, bekommt der Ausdruck "Fair Play" eine ganz neue Bedeutung! Das Fußball-Sortiment der GEPA ist bunt und hochwertig. Suchen Sie sich Ihren Lieblingsfußball aus oder verschenken Sie einen Ball an einen lieben Menschen. Gerade jetzt zur WM!

Passend zur Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien gibt es von der GEPA tolle Bälle, die in den Landesfarben des WM-Gastgebers erstrahlen. Zum einen klassisch: der Ball "Brasilia", der sofort an die brasilianische Flagge erinnert. Oder etwas ausgefallener das Modell "Copacabana": ein weißer Ball, auf dem sich scheinbar ein Reißverschluss öffnet, der seinen wahren Kern, das leuchtende Grün, Gelb und Blau, zum Vorschein bringt. Auch der kleine Fußball "Rio" prangt die drei Farben Brasiliens, allerdings weniger offensichtlich: Er hat ein gelb-blaues Muster, erst wenn er in Bewegung ist und sich schnell dreht, verschwimmt das Muster und der Ball erscheint plötzlich grün!


Brasilia 25 €

Copacabana 25 €

Rio 13 €

Teamwork Gold 28 €

Teamwork Silver 27 €

Teamwork White 26 €

Teamwork Street Soccer 33 €

Rainbow 13 €

Beachvolleyball Gravitation 23 €

Neben dem Spezialsortiment zur WM gibt es bei uns im Weltladen noch andere Bälle von der GEPA. Z.B. den strapazierfähigen Straßenfußball "Teamwork Street Soccer", der außen aus abriebfestem Natur-Kautschuk besteht und somit besonders für das Kicken auf Asphalt geeignet ist. Oder "Teamwork Gold", geeignet für Erwachsene und A-C Juniorinnen und Junioren (15-18 Jahre). Und für unsere kleinen (und großen) Sportsfreunde gibt es den lustig-bunten Kinderball "Rainbow", der zum Spielen einlädt.

Die kleinen Bälle "Rio" und "Rainbow" haben einen Umfang von 47 cm und wiegen 180 - 220 g, die großen Bälle sind in Größe 5 und wiegen 410 - 450 g. Mit der Ausnahme von "Teamwork Street Soccer" aus Natur-Kautschuk sind die Bälle außen aus glänzendem Polyurethan gefertigt. Innen bestehen sie aus mehreren Schichten Polyester und Baumwolle sowie einer Blase aus entweder Butyl oder Latex. Die Bälle sind übrigens PVC-frei.


Eine Näherin von Talon Sports bei der Arbeit

Die fairen Bälle der GEPA stammen vom Handelspartner "Talon Sports", der im pakistanischen Sialkot angesiedelt ist. Talon arbeitet derzeit mit etwa 225 Ballnäherinnen und -nähern zusammen. Weitere 93 Mitarbeiter/innen sind in der Fabrik von Talon Sports beschäftigt. Die Näherinnen und Näher freuen sich über die Aufträge von der GEPA, denn den höheren Lohn, den sie für die fairen Bälle bekommen, spüren sie sofort. Für sie ist es nicht leicht, mit den Veränderungen in der Fußballindustrie zurechtzukommen. Immer mehr Fußbälle werden maschinell genäht und die Hightech-Fußbälle, die bei der WM zum Einsatz kommen, werden in Thailand oder China geklebt. Immer öfter bleiben Aufträge aus. Während der Weltwirtschaftskrise der letzten Jahre produzierte Talon nur 25% der Bälle, die sie üblicherweise herstellen. Um das Überleben seiner Näherinnen und Näher zu sichern, zahlte der Familienbetrieb vorübergehend auch für die herkömmlichen Bälle den fairen Lohn, aus eigener Tasche.


Die Vorschule des Betriebs

Umso wichtiger werden daher die zusätzlichen Einnahmen aus dem Fairen Handel. Der Mehrpreis fließt nicht nur in höhere Stücklöhne, sondern auch zum Teil in Gemeinschaftsprojekte wie einen Genossenschaftsladen, der Lebensmittel günstiger anbietet, oder den Betrieb einer Vorschule, in der die Kinder der Arbeiter/innen während der Arbeitszeit betreut werden. Zudem wurden durch den Beitrag des Fairen Handels schon die ärztliche Versorgung und die Arbeitsbedingungen verbessert. So wurden z.B. Maschinen sicherer gemacht und Sicherheits- und Gesundheitstrainings durchgeführt.

Noch mehr Hintergrundinfos über Talon Sports gibt es hierhier und hier.

Quelle: www.gepa.de und www.gepa-wug.de

Information

Fairstärkung gesucht

Der Verein Weltladen Bonn e.V. sucht stets nach interessierten, engagierten Mitarbeiter_innen und Helfer_innen!
Infos dazu gibt es hier

Information

Produkt des Monats

Juni 2017: Orangenpfeffer

Information

Das Bonnboard: Event-Kalender für Bonn

Eine studentische Initiative hat einen Online-Kalender entwickelt, in dem man stets sieht, was gerade in Bonn los ist. Die Themen sind aus den Bereichen anderen helfen, ökologisch & fair, akademisch, kulturell & gesellig, politisch.
Hier geht's zum Bonnboard

Aktionen und Kampagnen