Nachhaltige Lebensmittelproduktion geht uns alle an

Vortrag
Zeit: Mittwoch, 7. März 2018, um 19:15 Uhr
Ort: Wahlverwandtschaften, Heerstr. 177, 53111 Bonn
Referentinnen: Dr. Ilse Preiss, Siglinde Krell (Projektwerkstatt Zukunft e.V.)
Eintritt frei


Wie hier in Südindien: Millionen Kleinbauernfamilien müssen von dem leben, was sie auf ihren kleinen Parzellen bewirtschaften. Foto: Harald Gruber/Projektwerkstatt Zukunft

Wir importieren Millionen Tonnen wertvoller Lebensmittel, die als „Bio-Sprit“ in den Tanks unserer Autos oder als Viehfutter in den Trögen riesiger Mastställe landen. Gleichzeitig hungern in den Ländern, aus denen diese Lebensmittel stammen, Abermillionen von Menschen – gerade auf dem Land. Um diese und einige weitere irrsinnige Aspekte des globalisierten Agrarmarktes geht es dieser Vortragsveranstaltung.

Anhand einiger anschaulicher Beispiele sowie beim informativen Erfahrungsaustausch schlagen wir den Bogen vom aktuellen Trend Hobby-Gärtnern zum Kampf gegen Hunger und Armut. Dabei gibt es jede Menge praktische Tipps und Anregungen, was jede/r von uns tun kann.


Sie informieren mit GARTEN GLOBAL über die Zusammenhänge: Siglinde Krell (links) und Dr. Ilse Preiss, hier mitten in ihrem eigenen großen Garten in Hetzerath/Mosel. Foto: Harald Gruber/Projektwerkstatt Zukunft

Referentinnen:

  • Dr. Ilse Preiss (Bauerntochter, Geografin und Journalistin)
  • Siglinde Krell (zertifizierte Fachberaterin für das Kleingartenwesen und diplomierte Kräuterfachfrau [Phytaro])

vom Verein Projektwerkstatt Zukunft e.V.

Achtung - Abweichender Veranstaltungsort:
Wahlverwandtschaften, Heerstr. 177, Bonn

Information

Produkt des Monats

April 2018: Freekeh

Veranstaltung

Frühlingsmarkt 2018

Samstag, 21.04., 10 - 17 Uhr

Aktion

Stadtradeln 2018

Radeln für ein gutes Klimai Macht mit!

10.05. - 30.05.

Nächste Veranstaltung

Organisation Jatan

Montag, 07.05., 19:15 Uhr

Information

Fairstärkung gesucht

Der Verein Weltladen Bonn e.V. sucht stets nach interessierten, engagierten Mitarbeiter_innen und Helfer_innen!
Infos dazu gibt es hier

Aktionen und Kampagnen

#nachgehakt: Ist meine Lieblings-Schoki fair?