Unsere Veranstaltungen

Fairhandels- und Nachhaltigkeitssiegel und was dahinter steckt. Ein Wegweiser für faireren Einkauf.

Zeit: Mittwoch, 28. September 2016, 19:00 Uhr
Ort: Weltladen Bonn, Maxstr. 36, 53111 Bonn
Eintritt frei

Weltweit gibt es mehrere hundert Nachhaltigkeitssiegel und es werden immer mehr. Nicht alle stehen auch tatsächlich für das, was wir von ihnen erhoffen oder Unternehmen uns suggerieren. Was ist vertrauenswürdig und was „greenwashing“? Der Vortrag bringt Licht in den Siegel-Dschungel – anschließend diskutieren wir, wie hilfreich Siegel und Zeichen eigentlich sind, wenn wir Produkte ohne soziale Ausbeutung finden und nutzen wollen.

Bericht mit Verkostung von Bioweinen und Feinkost italienischer Antimafia-Kooperativen

Zeit: Montag, 26. September 2016, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Ort: Weltladen Bonn, Maxstr. 36, 53111 Bonn
Eintritt: 5 € (inkl. Verkostung); Anmeldung über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 0228/697052 oder persönlich im Weltladen.

Quelle: Libera Terra

Was in Deutschland nur als peripheres Problem wahrgenommen wird – die Macht des organisierten Verbrechens – hat für die Menschen auf Sizilien und in anderen Teilen Italiens bittere Konsequenzen für den Alltag. Aber es gibt Widerstand: Kooperativen, die konfisziertes Mafialand bewirtschaften und unter dem Namen Libera Terra hochqualitative und vorwiegend ökologisch angebaute Produkte erzeugen. Oder "Addiopizzo", eine Initiative gegen die Schutzgelderpressung und für eine Kultur der Legalität. Erfahren Sie in gemütlicher Runde mehr und probieren Sie, wie lecker "mafiafreie" Weine, Limoncello und Lebensmittel schmecken.

Faires Frühstück & faire Modenschau auf dem Bonner Münsterplatz

Zeit: Samstag, 24. September 2016, 11-14 Uhr
Ort: Bonner Münsterplatz
Eintritt frei

Zum dritten Mal lädt ein breites Bündnis von Initiativen und Vereinen zum öffentlichen Fairen Frühstück ein. Neben dem leiblichen Wohl gehört aber viel mehr zum Programm:

  • Infostände
  • Interviews mit Expert_innen
  • Tipps & Tricks rund um Upcycling
  • als Höhepunkt eine Modenschau, die fair gehandelte Kleidung präsentiert.

Für alle, die sich nach dem Kosten von fair gehandelten Marmeladen, Kaffee und Tee ein wenig bewegen wollen, bieten die Greenwalker konsumkritische Stadtrundgänge und StattReisen Bonn erleben e.V. eine dreistündige "Eine-Welt Stadtrallye durch Bonn" an.

Zu den Veranstaltern gehören die Frauenrechtsorganisation FEMNET e.V., die Fair Trade Town Bonn Steuerungsgruppe, die Greenwalker, terre des hommes Bonn, die Verbraucherzentrale Bonn, das Katholische Stadtdekanat Bonn, der Weltladen Bonn e.V., das Internationale Frauen- und Familienforum und das Bonner Netzwerk für Entwicklung. Ihnen allen ist wichtig zu zeigen, dass der Faire Handel überzeugt: mit fairen Preisen und Arbeitsbedingungen für die Produzenten, die so ihre Zukunft in die eigenen Hände nehmen können. Weitere Infos unter www.rundumfair.de.

Erfahrungen aus Namibia und neue Ansätze in Europa

Zeit: Mittwoch, 21. September 2016, 19:00 Uhr
Ort: Weltladen Bonn, Maxstr. 36, 53111 Bonn
Eintritt frei


Bahnhof in Omitara (2012)
Quelle: Burkhart Rüchel, CC license

Ein kleines Projekt im Dorf Otjivero-Omitara in Namibia erregt seit 2008 Aufsehen. Ein breites Bündnis von Organisationen hat sich dafür eingesetzt, dass alle BewohnerInnen des Dorfes zwei Jahre lang ein garantiertes bedingungsloses Grundeinkommen erhalten. Das hat die Menschen, das Dorf verändert. Was geschah danach? Was geschah nicht nur in Otjivero, sondern auch in Namibia und in anderen Ländern? Ganz aktuell sind begonnene oder geplante Grundeinkommensexperimente in den Niederlanden, Finnland und Kenia. Die Schweizer Bevölkerung hat am 5. Juni 2016 über die Einführung eines Bedingungslosen Grundeinkommens abgestimmt und mehrheitlich abgelehnt. Wie geht es weiter?

Feiern Sie mit uns zusammen

25 Jahre Weltladen + 5 Jahre La familiär

Zeit: Samstag, 9. Juli 2016 von 14 bis 18 Uhr
Ort: Maxstraße 36, Innenhof (durch das große Tor neben der Weltladentür gehen)

Wir feiern Jubiläum! Feiern Sie mit uns und genießen Sie leckeres Fingerfood und Kuchen (natürlich mit Zutaten aus Fairem Handel!). Außerdem geboten werden:

  • Live-Musik
  • Fair gehandelte Getränke
  • Unterhaltsames und Informatives zum Fairen Handel
  • Spiele für Erwachsene und Kinder
  • Vorführung von Kurzfilmen zum Thema Fairer Handel
  • Entspannen in schöner Atmosphäre

Der Weltladen Bonn in der Maxstraße 36 bietet schon seit 25 Jahren ein umfangreiches Sortiment an Nahrungsmitteln, Kunsthandwerk, Gebrauchs- und Geschenkartikel aus Fairem Handel an. Von Mai 1991 bis August 2013 wurde er von drei Mitbegründern des Ladens geführt. Sie entwickelten parallel dazu das Fair-Handelszentrum Rheinland (FHZ), das Großkunden mit fair gehandelten Produkten versorgt.

Vorstellung des Projekts "Jugend Rettet"

Zeit: Mittwoch, 6. Juli 2016, 19 Uhr
Ort: Weltladen Bonn, Maxstr. 36, 53111 Bonn
Eintritt frei


Das Schiff von "Jugend Rettet"
Foto: © Jann Wilken

Im Jahr 2015 ertranken nach offiziellen Angaben 3771 Menschen, seit Beginn dieses Jahres bereits 1350, bei dem Versuch, über das Mittelmeer nach Europa zu flüchten. Davon 800 allein in einer Nacht, nachdem im April 2015 ein Schiff mit Flüchtlingen gekentert war. Danach war sich Europa in der Theorie einig, dass etwas getan werden muss. In der Praxis ist bisher jedoch wenig passiert. Mit Beginn der wärmeren Jahreszeit wagen immer mehr Flüchtlinge den Weg über das Mittelmeer.

Politische und soziale Entwicklungen in den Philippinen

Zeit: Donnerstag, 9. Juni 2016, 19 Uhr
Ort: Weltladen Bonn, Maxstr. 36, 53111 Bonn
Eintritt frei

Lange galt das Inselreich in Fernost als wirtschaftlich schwer angeschlagen. Seit einigen Jahren werden die Philippinen als "kleiner Tiger" in Südostasien bezeichnet, denn die Wirtschaft wächst jährlich um über 6 %. Der Aufschwung kommt aber bei weitem nicht allen 100 Millionen Menschen zu Gute.

Zunehmend bedrohen auch die Folgen des Klimawandels die Existenz und die Lebensgrundlagen größerer Teile der Bevölkerung. Landesweite Wahlen im Mai 2016 sortier(t)en die politischen Kräfte in den Philippinen neu.

Unser Referent vom Philippinenbüro im Asienhaus in Köln berichtet über die aktuellen politischen und sozialen Entwicklungen.

Zeit: Sonntag, 22. Mai 2016, 10-18 Uhrr
Ort: Botanische Gärten Bonn, am Poppelsdorfer Schloss, Meckenheimer Allee 171
Eintritt: 3 €, ermäßigt 1 €

Am 22. Mai 1992 wurde in Nairobi Einigkeit über den Text der UN-Konvention über Biodiversität erzielt. Zur Erinnerung an diesen Meilenstein in der Erhaltung der biologischen Vielfalt hat die UN diesen Tag zum Internationalen Tag der biologischen Vielfalt erklärt. Er hat jedes Jahr ein anderes Schwerpunktthema, für 2016 lautet es "Mainstreaming Biodiversity - Sustaining People and their Livelihoods".

Die Botanischen Gärten der Universität Bonn feiern die Artenvielfalt am Sonntag, den 22. Mai 2015, unter dem Motto "Schatzkammer Botanische Gärten".

Eine Lebensperspektive für Jugendliche in Kolumbien

Vortrag des Lateinamerika-Zentrums e.V.

Zeit: Donnerstag, 19. Mai 2016, 19 Uhr
Ort: Weltladen Bonn, Maxstr. 36, 53111 Bonn
Eintritt frei, um eine kleine Spende für das LAZ wird gebeten

Das in Bonn ansässige Lateinamerika-Zentrum e.V. (LAZ) unterstützt im Rahmen seiner Projektarbeit bereits seit einigen Jahren Kaffeebauern in Kolumbien. Angesichts der aktuellen Friedensgespräche in Kolumbien kommt diesem Projekt nun eine ganz besondere Bedeutung zu – denn der Kaffeeanbau bedeutet gerade für viele junge Menschen eine berufliche Perspektive in Zeiten des Umbruchs.

Information

Produkt des Monats

September 2017: Baba Ghanoush

Information

Fairstärkung gesucht

Der Verein Weltladen Bonn e.V. sucht stets nach interessierten, engagierten Mitarbeiter_innen und Helfer_innen!
Infos dazu gibt es hier

Information

Das Bonnboard: Event-Kalender für Bonn

Eine studentische Initiative hat einen Online-Kalender entwickelt, in dem man stets sieht, was gerade in Bonn los ist. Die Themen sind aus den Bereichen anderen helfen, ökologisch & fair, akademisch, kulturell & gesellig, politisch.
Hier geht's zum Bonnboard

Aktionen und Kampagnen