Können Bananen noch mehr...


Produkt: Chips Kochbanane
Importeur: Ethiquable
Inhaltsstoffe: Kochbanane*°, Palmöl°, Salz 1%.
*Zutaten aus fairem Handel (80% des Gesamtgewichts).
°Zutaten aus ökologischer Landwirtschaft (100% der Zutaten außer Salz).
Die Ölpalmen werden von Kleinerzeugern in Ecuador nachhaltig angebaut.
Preis: 2,00 €

...als in unserer Obstschale liegen? Ja, können sie! Die knusprig gebackenen, salzigen Chips von Ethiquable aus Kochbananen beweisen es. Die Kochbananen stammen aus der Region Zamora im Amazonasgebiet von Ecuador, wo sie von Kleinbauern der Kooperative Fapecafes auf Fairtrade- und biozertifizierten Mischplantagen zusammen mit Kaffee und Mais angebaut werden. Durch den zusätzlichen Anbau und die Weiterverarbeitung der Bananen zu Chips vor Ort, können die Kleinbauern ihre Einnahmequellen erweitern und sind dadurch finanziell weniger abhängig von der Kaffeeernte.

 

Die Mitarbeitergenossenschaft Ethiquable Deutschland stellt als Partner von Fapecafes den Kontakt der Kleinbauern zum internationalen Markt her und vertreibt die Produkte (so auch die Bananenchips) unter ihrem Namen. Ganz nach dem Motto "Es gibt keinen fairen Handel ohne biologische Landwirtschaft und biologische Landwirtschaft ohne faire Handelsbeziehungen" wird Ethiquable seit 2009 von 31 Kooperativen aus Lateinamerika, Afrika und Asien mit mehr als 60 verschiedenen Produkten beliefert. Diese werden fast immer direkt am Produktionsstandort weiterverarbeitet und verpackt, um die Wertschöpfung nachhaltig zu steigern. Dadurch können faire Löhne, Arbeitsbedingungen und Umweltschutz garantiert werden. Dabei wird immer die Autonomität der Kleinbauern gewahrt; sie entscheiden und entwickeln sich eigenständig weiter, um auch Traditionen in Anbau und Verarbeitung wahren zu können. Wenn die Bananenchips dann endlich in Europa im Regal stehen, haben sie eine Reise von mehr als 10.000 Kilometern hinter sich. Doch sie verbinden uns direkt mit dem Kleinbauern, der so viel Zeit und Wissen in diese kleine Tüte gesteckt hat. Und das schmeckt man, oder?

Quellen:
wp.ethiquable.de/
https://coopcoffees.coop/fapecafes-southern-ecuador/

Information

Produkt des Monats

Wein aus dem Ahrtal

Nächste Veranstaltung

10 Jahre Finanzkrise – Auswirkungen auf den Globalen Süden

Do, 04.07., 19:15 Uhr

Information

Fairstärkung gesucht

Der Verein Weltladen Bonn e.V. sucht stets nach interessierten, engagierten Mitarbeiter_innen und Helfer_innen!
Infos dazu gibt es hier

Aktionen und Kampagnen

#nachgehakt: Ist meine Lieblings-Schoki fair?