Produkte hier online bestellen

Saatgut ist Kulturgut

Verkaufsstand mit Kaffee-/Teeausschank
Zeit:
Samstag, 27. Februar 2016, 11 bis 17 Uhr
Ort: Ermekeilgarten, Bonn-Südstadt (Eingang gegenüber Ermekeilstr. 52)
Eintritt: Erwachsene 3,00 €, Kinder 0,30 €

Auf dem Saatgut-Festival dreht sich alles um traditionelle und oft vergessene Gemüse- und Zierpflanzensorten sowie Wildarten. Das von den Erhaltern angebotene Saatgut ist frei von geistigen Eigentumsrechten und lässt sich, anders als Hybride, sortenrein weitervermehren.

Es erwartet Sie ein reichhaltiges Angebot an Saatgut sowie ein Rahmenprogramm und Verpflegung mit u.a. regionalen Apfelsäften und Bio-Flammkuchen. Der Weltladen Bonn betreibt einen Stand mit Kaffee- und Tee-Ausschank, Verkauf von Saatgut und Produkten aus Fairem Handel. Sie finden den Stand zusammen mit dem sonstigen kulinarischen Angebot in Haus 8.

 Ein Auszug aus dem vielfältigen Programm:

  • Unterhaltsames und Leehrreiches in Vorträgen zu den Themen (Nutzpflanzen-)Vielfalt, Erhaltung von Sorten und mehr
  • "Markt der VIelfalt" mit einer großen Menge samenfesten Saatguts: Sorten für den Garten, seltene Arten, 300 Tomatensorten, regionale Sorten und mehr
  • Filmvorführung "10 Milliarden - wie werden wir alle satt?" von Valentin Thurn (100 Min.)
  • Lesung "Wer die Saat hat..." von Anja Banzhaf
  • Wie man Saatgut reinigt von Botan. Gärten Bonn
  • Ausstellung "Kartoffelraritäten"

Einen Flyer mit mehr Informationen zum Programm sowie zur Anfahrt können Sie hier herunterladen.

Film über das Saatgutfestival 2014 (in Oberkassel)

Das Saatgut-Festival wird veranstaltet vom Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt e.V., Slow Food BonnBonn im Wandel sowie der Ermekeilinitiative e.V.

Aktionen und Kampagnen