Produkte hier online bestellen

Vom 13.-27. September 2013 ist wieder "Faire Woche"! Auch dieses Jahr nimmt der Weltladen Bonn wieder Teil an der bundesweiten Aktion rund um Fairen Handel. Vom 14. bis 28. September bieten wir Ihnen täglich ein neues Produkt aus unserem Sortiment zum kostenlosen Probieren an. So können Sie den Fairen Handel und fair gehandelte Produkte aus nächster Nähe kennen lernen! Darüber hinaus werden Vorträge und Lesungen die Idee und Praxis des Fairen Handels erlebbar machen. Das vollständige Programm lesen Sie unten.

Fairen Handel... probieren!

Zeit: Samstag, 14.09.13 bis Samstag, 28.09.13 während der Öffnungszeiten
Ort: Weltladen Bonn, Maxstraße 36 (Altstadt)


© Christina Pfister, www.newkitchontheblog.de

Fairen Handel probieren: Täglich wechselnd gibt es im Weltladen Bonn Produkte aus fairem Handel zu probieren. Neben „Klassikern“ werden auch ungewöhnliche und neue Produkte dabei sein. Darüber hinaus bieten wir Rezepte und Tipps zu Zutaten aus Fairem Handel an. Haben Sie schon einmal leckere glutenfreie Snacks aus Quinoa probiert? Oder den einzigartigen, exotisch schmeckenden Honig von chilenischen Ulmoblüten? Diese und weitere Produkte können Sie während der Fairen Woche bei uns testen. Zum Tagesprogramm.

 

Lesung: Geschichten aus Lateinamerika

Zeit: Samstag 14.09.13, 16:00 Uhr
Ort: Weltladen Bonn, Maxstraße 36 (Altstadt)
Eintritt: Spende

Kinder, Junggebliebene und entdeckungslustige Erwachsene können sich auf die Reise begeben in die lateinamerikanische traditionelle und moderne Geschichtenwelt. Erzählt wird auch vom vielfältigen Leben der Kleinbauern, der Fischer und der indigenen Bevölkerung, ihren Träumen und Hoffnungen auf Gerechtigkeit und ein würdiges Auskommen. Eine Lesung mit szenischer Gestaltung von der Bonner Grundschullehrerin Katharina Pfeifer im Rahmen der Lesereise der Altstadtinitiative.

 

Bonn Café: Produzentenbesuch aus Bolivien

Zeit: 15.9., 15-18:00 Uhr
Ort: Migrapolis, Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn
Eintritt frei, Spenden erbeten

Elf Jahre nach seiner Einführung ist der ökologisch angebaute und fair gehandelte Bonn Café aus dieser Stadt nicht mehr wegzudenken. Der hochwertige reine Arabica-Kaffee und -Espresso stammt von Kooperativen aus Bolivien, Kolumbien und Nicaragua, die die jahrelange partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Rheinischen Affaire, zu der auch der Bonn Café gehört, sehr schätzen. Zur diesjährigen Fairen Woche erhält Bonn daher Besuch aus der bolivianischen Partnerkooperative Aprocafe. Nutzen Sie diese einmalige Gelegenheit, lebhafte Eindrücke von vor Ort zu erhalten und von einem Kooperativenmitglied zu erfahren, was der faire und partnerschaftliche Handel für Produzenten und Produzentinnen bedeutet. Eingerahmt wird der Nachmittag von bolivianischen Tänzen und Spezialitäten.

Eine Veranstaltung von Weltladen Bonn e.V., Bonn La Paz e.V. und Über den Tellerrand hinaus e.V.

 

Die Wirkung einer Tasse Kaffee: Landraub, Hunger, Kleinbauernrechte und Fairer Handel

Vortrag und Kaffeeausschank FIAN Deutschland e.V. und Weltladen Bonn e.V.

Zeit: Samstag, 21.09.13, 15:00 Uhr
Ort: Weltladen Bonn, Maxstraße 36 (Altstadt)
Eintritt frei, Spenden erbeten

Kaffee kann Existenzen zerstören und Existenzen aufbauen: Kleinbauern und Kleinbäuerinnen sind die ErnährerInnen der Welt - sie erzeugen die Mehrheit der weltweit produzierten Nahrungsmittel. Und doch sind gerade sie es, die am stärksten unter Armut und Hunger leiden. Am Beispiel von ugandischen Kleinbauern und Kleinbäuerinnen, die für eine Kaffeeplantage eines deutschen Konzerns vertrieben wurden, werden Probleme und ihre Ursachen aufgezeigt. FIAN arbeitet mit den betroffenen Bauern und Bäuerinnen zusammen und setzt sich weltweit für den Schutz der Kleinbauern und Kleinbäuerinnen und ihre Rechte ein.

Der Faire Handel bietet eine weitere Möglichkeit, Kleinbauern und Kleinbäuerinnen zu stärken und bei der Wahrung ihrer Rechte zu unterstützen. Seine positiven Auswirkungen werden anhand einer Kaffeekooperative präsentiert, deren aromatische Produkte Sie während der Veranstaltung genießen können.

 

Von A wie Afrika nach B wie Bonn. Fairer Handel in Bonn

Zeit: Montag, 23.09.13, 21:03-22:00 Uhr
Radiobeitrag im Bürgerfunk, Radio Bonn/Rhein-Sieg, UKW 97,8 und über Kabel und Internet

Wie kommt Kaffee von den Kleinbauern und Kleinbäuerinnen in Afrika und Lateinamerika in den Weltladen Bonn? Wie funktionieren die Handelsbeziehungen? Welche Vorteile haben die Produzenten und Produzentinnen vor Ort vom Fairen Handel? Was bietet der Weltladen in der Maxstraße 36? Warum ist Bonn Fair Trade Town und was bedeutet das? Diese und viele weitere Fragen zum Thema beantwortet eine Radiosendung des LoComLORA-Bürgerfunks. Dabei kommen der neu gegründete Verein Weltladen Bonn e.V. sowie das Agenda-Büro der Stadt Bonn zu Wort.

 

Vortrag: Ecuador - Bildungsprojekte und Fairer Handel

Zeit: Dienstag, 24.09.13, 19:30 Uhr
Ort: Weltladen Bonn, Maxstraße 36 (Altstadt)
Eintritt frei, Spende erbeten


© Katharina Pfeifer 2013

Begeben Sie sich mit der Referentin auf einen Ausflug in das von kultureller und natürlicher Vielfalt geprägte lateinamerikanische Land Ecuador. Katharina Pfeifer arbeitete mehrere Jahre in unterschiedlichen Bildungsprojekten in der ecuadorianischen Hafenstadt Guayaquil und wird von ihren Eindücken berichten. Lernen Sie ecuadorianisches Kunsthandwerk aus der Taguanuss kennen, die auch als pflanzliches Elfenbein bekannt ist und vielseitig verarbeitet werden kann. Erfahren Sie, warum die Referentin sich nach einem Einblick in verschiedene Projekte der Entwicklungszusammenarbeit dazu entschied, ecuadorianische Künstler und Künstlerinnen durch Handel auf Augenhöhe zu unterstützen. Im Anschluss an den Vortrag mit zahlreichen visuellen Eindrücken besteht die Möglichkeit, fair gehandeltes Kunsthandwerk ecuadorianischer TaguaschnitzerInnen zu sehen und zu erwerben.

Aktionen und Kampagnen