Neuigkeiten

Wir möchten trotz vorübergehender Schließung für unsere Kund*innen da sein: ab sofort können Sie bei uns faire Produkte bestellen und abholen

Aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie bleibt der Weltladen Bonn grundsätzlich leider weiterhin geschlossen. Um Ihnen den Zugang zu fairen Produkten dennoch zu ermöglichen und gleichzeitig auch unsere Solidarität mit den Produzent*innen im globalen Süden aufrecht zu erhalten, bieten wir ab sofort einen Bestellservice an.

Und so geht’s:

Nutzen Sie einen von verschiedenen Wegen, bei uns zu bestellen:

  • Schreiben Sie eine E-Mail mit der möglichst genauen Angabe der gewünschten Produkte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und geben Sie eine Kontakttelefonnummer an 
  • Sprechen Sie uns Ihre möglichst genaue Bestellung auf unseren Anrufbeantworter indem Sie folgende Nummer anrufen: 0228 / 69 70 52. Bitte hinterlassen Sie auch hier unbedingt Ihre Kontakttelefonnummer
  • In Kürze werden wir Ihnen hier auf der Webseite ein bequemes Bestellformular anbieten, bei dem Sie aus unserem Lebensmittelsortiment sowie aus anderen nützlichen Alltagsprodukten wie beispielsweise Seife, Kosmetik oder Haushaltshandschuhen wählen können. Auch die Oster-Leckereien, die wir bereits vor der Einführung der Sicherheitsvorkehrungen geliefert bekommen haben, werden verfügbar sein. Weiteres hierzu folgt in Kürze!

Unser Team wird dann die Bestellung zusammenstellen und mit Ihnen einen möglichen Abholtermin telefonisch vereinbaren. Bitte bringen Sie zu diesem Termin den zu zahlenden Betrag möglichst passend mit. Auch die EC-Zahlung ist möglich. Die Abholung werden wir so gestalten, dass der Kontakt möglichst kurz ist und alle Hygieneempfehlungen eingehalten werden. Wir freuen uns, wenn Sie ebenfalls dazu beitragen, indem Sie z.B. von unseren Mitarbeiter*innen und anderen Kund*innen einen ausreichenden Abstand wahren und den Aufenthalt am und im Laden auf die Abholung beschränken.

Falls Sie zu einer Risikogruppe gehören, mit Personen aus Riskogruppen engen Kontakt haben oder sich in Quarantäne befinden und daher der Weg zum Weltladen unmöglich oder ein zu hohes Risiko wäre, prüfen wir gerne, ob wir Ihnen Ihre Bestellung auch liefern können. Bitte nennen Sie dies einfach bei Ihrer Bestellung und wir nehmen Kontakt auf!

Wir bitten darum nicht allzu kleine Bestellungen zu machen (oder Ihre mit Nachbar*innen und Kolleg*innen zu bündeln) und freuen uns über Ihr Verständnis wenn dieser Weg anfangs etwas holprig und ungewohnt sein sollte. Wir versuchen unser Bestes :)

Den aktuellen Stand werden wir regelmäßig hier auf der Webseite ergänzen, schauen Sie daher gerne immer wieder vorbei. Wir bedanken uns, dass Sie uns uns dem Fairen Handel die Treue halten und wünschen Ihnen alles Gute!

Mit herzlichen Grüßen,
das Weltladen Bonn Team


Verleihung des "Beethoven in Bronze" durch Oberbürgermeister Ashok Sridharan (links), Projektleiterin Eva Schmelmer (3. v.l.) und Dr. Stephan Eisel (rechts) von "Bürger für Beethoven e.V." an die Vertreterin des Weltladens Susanne Schweiß (2. v.l.)

Der Bonner Weltladen freut sich riesig über die Auszeichnung beim Schaufensterwettberwerb der "Bürger für Beethoven" zum diesjährigen Beethovenfest! Mit unserem Schaufenster unter dem Motto "Beethoven für Bonn & die Welt", das im September zu sehen war, belegten wir den 3. Platz und erhielten also den "bronzenen Beethoven" als Siegertrophäe. Überreicht wurde der Preis am 4. November 2019 im Gobelinsaal des Alten Rathauses durch Oberbürgermeister Ashok Sridharan. Zu verdanken ist dieser Erfolg vor allem dem großartigen Engagement unserer Teammitglieder Susanne Schweiß, die sich derzeit federführend um die liebevolle Gestaltung unserer Schaufenster kümmert, und Erika Halata, die sie dabei tatkräfitg unterstützt hat. Das gesamte Team dankt euch dafür, Susanne und Erika!


Bildquelle: bolle-bonn.de

Eine Gruppe Bonner*innen radelt nach Amsterdam. Ihre Mission: Schokolade klimaneutral zu Händlern im Rheinland transportieren – per Lastenrad statt Lkw.

Es ist bereits die sechste Schokofahrt und die dritte mit Beteiligung einer Gruppe aus Bonn.

Hintergrund: Per Segelschiff werden unter fairen Arbeitsbedingungen angebaute Kakaobohnen emissionsarm nach Amsterdam gebracht und dort in einer kleinen Schokoladenfabrik zu leckerer Schokolade verarbeitet. Die Schokofahrer*innen transportieren sie emissionsarm per Rad weiter in viele Städte. Entstanden ist die Idee in Münster, inzwischen hat sie sich in viele Städte in Deutschland und Österreich verbreitet. Im Oktober 2018 radelte zum ersten Mal eine Gruppe aus Bonn mit. Die Schokofahrt fand im Oktober 2019 zum sechsten Mal statt.

Am Mittwoch, den 2. Oktober 2019, sind die Schokofahrer*innen vom Frankenbadplatz aus gen Amsterdam gestartet.

Am 8. Oktober, werden sie gegen 18 Uhr beim evangelischen Kirchenpavillon am Kaiserplatz (Kaiserplatz 1a, 53113 Bonn) feierlich willkommen geheißen. Rund 250 Kilogramm feinste Fairtrade-Bioschokolade haben die Radler*innen im Gepäck. Ab 17:30 Uhr gibt es Musik aus der Bonner Irish Folk-Szene und von Thorsten mit seinem Fahrradschlagzeug. Ab 18:00 Uhr dann Sektempfang mit ebenfalls CO2-frei transportiertem Sekt der Weinfahrt, Snacks und Getränken.

Ab Donnerstag, 10. Oktober, kann die besondere Schokolade im Weltladen erworben werden.

Mehr auf bolle-bonn.de.

Radeln für ein gutes Klima

"21 Tage gemeinsam radeln für Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität!" stadtradeln.de

Liebe Weltladen-Freund*innen und Kund*innen,

auch in diesem Jahr findet wieder das „Stadtradeln“ statt. Es setzt ein Zeichen für den Klimaschutz durch nachhaltige Mobilität und wird organisiert vom Klima-Bündnis.

Unter dem Motto „Global denken, lokal radfahren“ beteiligt sich auch der Weltladen Bonn zum vierten mal mit einem „Team“. Alle Kilometer, die die Teammitglieder vom 25. Mai bis zum 14. Juni erradeln, werden erfasst. Das Weltladen-Team ist für alle Unterstützer*innen des Ladens und des Klimaschutzes offen. Letztes Jahr landete das Weltladen-Team beim Bonner Stadtradeln in der Top 10 auf Platz 8 der Stadt!

Lust mitzumachen, um Klimaschutz und Radverkehrsförderung in Bonn voranzutreiben? Sie tun damit etwas Gutes für sich und für das Klima und helfen nebenbei, den Weltladen etwas bekannter zu machen. Sie müssen nur Ihre Radkilometer online eintragen.

Letzten Herbst hat zum ersten mal ein Bonner Radler*innen-Team Schokolade von Amsterdam nach Bonn gefahren, die dann im Weltladen verkauft wurde. Dieses Jahr über Ostern steht wieder eine Schokofahrt an.

Hintergrund: Per Segelschiff werden unter fairen Arbeitsbedingungen angebaute Kakaobohnen emissionsarm nach Amsterdam gebracht und dort in einer kleinen Schokoladenfabrik zu leckerer Schokolade verarbeitet. Die Schokofahrer*innen transportieren sie emissionsarm per Rad weiter in viele Städte. Entstanden ist die Idee in Münster, inzwischen hat sie sich in viele Städte in Deutschland und Österreich verbreitet. Im Oktober 2018 radelte zum ersten Mal eine Gruppe aus Bonn mit. Die Schokofahrt findet Ostern 2019 zum fünften Mal statt.

Am Mittwoch, den 17.04.2019, treten die ungefähr 15 Radler*innen  mit Trekking- oder Lastenrädern ihre Fahrt nach Amsterdam an.  Um 09:30 Uhr treffen sie sich auf dem Frankenbadplatz. Das Quartiersbüro Mackeviertel versorgt die Gruppe vor dem Start mit Kaffee und Proviant. Freundinnen und Freunde sind herzlich eingeladen, vorbeizukommen oder auch die Gruppe ein Stück zu begleiten. Geplanter Start ca. 10:30 Uhr.

Die Ankunft in Bonn ist für Dienstagabend, 23.04.2019, um 18 Uhr vor dem Alten Rathaus geplant. Auch da können Begeisterte gerne dazu kommen. Ab Samstag, 27.04., gibt es die Schokolade dann u.a. im Weltladen zu kaufen (Öffnungszeit 12 bis 15 Uhr).

Mehr Informationen auf bolle-bonn.de.

Zeit: Samstag, 13. April 2019, 12 bis 18 Uhr
Ort: Weltladen Bonn, Maxstr. 36, 53111 Bonn

In der Bonner Altstadt stehen die Kirschbäume in voller Blüte. Außerdem können Sie von 11 bis 17 Uhr über den Altstadtflohmarkt schlendern. Wir vom Weltladen haben dies zum Anlass genommen, den Laden länger, bis 18 Uhr, zu öffnen. Die Bäume in der Maxstraße sind zwar nicht ganz so prächtig wie die in der Heerstraße und Breite Straße, aber ein Abstecher zum Weltladen lohnt sich trotzdem!


Faires Spielzeug von El Puente  –  erhältlich im Weltladen Bonn
Foto: Angela Semmelroth

Wenn Kinder mit strahlenden Augen ihre Geschenke auspacken und sich über neues Spielzeug freuen – wer denkt da schon an die Arbeitsbedingungen, unter denen es hergestellt wurde?

Doch Tatsache ist: 80 Prozent der europäischen Spielzeug-Importe kommen aus Fernost. In vielen der dortigen Fabriken verstoßen die Arbeitsbedingungen gegen nationales Recht und internationale Mindeststandards: Arbeitszeiten bis 14 Stunden pro Tag an 7 Tagen die Woche (insbesondere wenn die Produktion für das Weihnachtsgeschäft auf Hochtouren läuft), erzwungene Überstunden, Löhne unterhalb des gesetzlichen Mindestlohns, Arbeitsunfälle. Die Befunde von (meist verdeckten) Studien in Fabriken und Befragungen von Arbeiter*innen gleichen sich seit Jahren (Studie CSR-Maßnahmen deutscher Spielzeug Unternehmen. Uwe Kleinert, Werkstatt Ökonomie e.V., Oktober 2018).

Aber es geht auch anders: "Fair spielt" heißt das Projekt der Werkstatt Ökonomie, das sich für menschenwürdige Arbeitsbedingungen in der Spielzeugindustrie einsetzt. "Fair spielt" informiert mit einer jährlich aktualisierten Firmenliste, welche Unternehmen den Verhaltenskodex des Weltspielzeugverbandes einhalten und welche nicht.

Spielzeug aus Fairem Handel gibt es z. B. von El Puente – erhältlich im Weltladen Bonn.

Weitere Informationen:

Projekt "fair spielt"

Kampagne für Faires Spielzeug

Fair-Toys-Heft der Organisation Solidar Suisse (für Kinder von 4 bis 12 Jahren)

 

Letzten Samstag, am 20.10., fand der Tag der Vereinten Nationen auf dem Bonner Marktplatz statt. Es war ein buntes Bürgerfest im Zeichen der SDGs, der "Sustainable Development Goals". Am Stand des Weltladens drehte sich alles um Schokolade. Besucher konnten Trinkschokolade genießen und am Schoko-Verteilungsspiel teilnehmen. Dabei geht es darum, die weltweite Verteilung der Wertschöpfung im Handel mit Kakao und Schokolade einzuschätzen. Sicher ein interessantes Aha-Erlebnis für viele. Fair gehandelte Schokolade, bei der die Kakao-Kleinbauern einen fairen Anteil an der Wertschöpfung erhalten, gibt es natürlich bei uns im Weltladen.

"Ich bin nur mal kurz Schokolade holen"

Eine Gruppe Bonner radelt nach Amsterdam. Ihre Mission: Schokolade klimaneutral zu Händlern im Rheinland transportieren – per Lastenrad statt Lkw.


Bildquelle: Schokofahrt.de

Heute, am 3. Oktober 2018, ist die Schokofahrt in Bonn am Frankenbadplatz gestartet. Von der letzten Schokofahrt um Ostern 2018 hatte der Weltladen auch schon Schokolade bezogen, die sehr schnell vergriffen war. Dieses mal haben wir folglich mehr bestellt. Auch andere Läden sind dieses mal dabei. Über das Schokofahrt-Projekt und die Herkunft der Schokolade gab es bereits einen Vortrag im Juni im Weltladen.

Information

Weltladen geschlossen - aber ihr könnt bestellen!

Auf Grund der aktuellen COVID-19-Pandemie haben wir uns am 16.03.2020 entschlossen, den Weltladen Bonn bis auf weiteres nicht zu öffnen. Um für unseren treuen Kund*innen trotzdem im Rahmen des möglichen da zu sein, bieten wir ab dem 26.03. an, dass Produkte bestellt und zu vereinbarten Zeiten abgeholt werden können. Mehr dazu steht auf der Startseite.

Wir möchten damit die Gesundheit sowohl unserer ehrenamtlichen Helfer*innen wie auch unserer Kund*innen schützen und mithelfen, eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Wir hoffen auf Ihr Verständnis und bitten Sie für die Unnannehmlichkeiten um Entschuldigung. Bleiben Sie gesund!

Ihr Weltladen-Team

Information

Fairstärkung gesucht

Der Verein Weltladen Bonn e.V. sucht stets nach interessierten, engagierten Mitarbeiter_innen und Helfer_innen!
Infos dazu gibt es hier

Aktionen und Kampagnen